G emeinsamer Sport für ein besseres Lebensgefühl. Alleine sind wir stark, gemeinsam sind wir stärker!

L ungensport ist eine atemtherapeutische Bewegungstherapie. Sportliche Elemente erschließen den Zusammenhang zwischen Bewegung und Atmung wieder neu. Sie stärken und beleben die Atmung.

A llein körperliches Training führt zu einer Steigerung der Belastbarkeit und damit zu einer besseren Bewältigung der Anforderungen des Alltags und somit zu einer Zunahme der Lebensqualität.

Lungensport,
was ist das?

Lungensport ist eine ambulante Reha-Maßnahme.


Die Sporttherapie hat das Ziel Atemnot zu mindern.


Ein ganzheitlich medizinisches detailliertes Trainingskonzept für Lungenerkrankungen bezieht alle Schweregrade (auch Langzeit- Sauerstoff) mit ein.
Klassische Säulen des ganzheitlichen Trainingskonzeptes :

  1. Kompetenzvermittlung soll zur Motivation der Eigenaktivität führen ,,Manager der eigenen Erkrankung“
  2. Trainingstherapie mit folgenden Schwerpunkten :
  • Atemübungen, Hustentechniken
  • Förderung der Beweglichkeit – Freude an der Bewegung
  • Bewegungseinschränkung  =  Atemeinschränkung
  • Ausdauertraining (aerobes),   sportliche Elemente erschließen wieder den Zusammenhang zwischen Atem und Bewegung
    Krafttraining
  • Gleichgewicht, Balance
  • Selbsteinschätzung im Training
  • Achtsamkeit, Entspannung

Es werden Körper, Seele und Geist angesprochen. Das Bearbeiten seiner Krankheitssymptome führt den Betroffenen wieder hin zu aktiver Lebensgestaltung. Der Aktionsradius wird größer, das allgemeine Wohlbefinden steigt.

 
Wer kann mitmachen?

Mitmachen können alle mit

  • Asthma bronchiale
  • COPD
  • Lungenemphysem
  • Bronchiektase
  • Lungenfibrose
  • Sarkoidose
  • Lungenkrebs
  • nach Lungenoperationen

Durch die Untersuchung des Lungenfacharztes wird eine Eingruppierung nach der jeweiligen Belastungsstufe vorgenommen. Selbst mit einer sehr eingeschränkten Belastbarkeit (z.B. Langzeit O2-Therapien) können Sie am Lungensport teilnehmen. Die jeweiligen Trainingszeiten und Orte der einzelnen Gruppen erfahren Sie hier.

Es gibt mehrere Gruppen in Havelhöhe und zahlreiche weitere in Berlin und Brandenburg. Fragen Sie uns nach weiteren Gruppen in ihrer Nähe. Wir bieten unseren Mitgliedern individuelle Betreuung an. Längere Trainings- und Entspannungszeiten erhöhen die Qualität unseres Lungensports.

zur Anmeldung

Ambulanter Lungensport
Eine atemtherapeutische Bewegungstherapie für Menschen mit Atemwegs- und Lungenerkrankungen. In Trainingsgruppen unterschiedlicher Belastungsstufen erschließen sportliche Elemente den Zusammenhang von Bewegung und Atmung. So kann der Kreislauf von Atemnot und Bewegungseinschränkungen aufgelöst werden.

Menschen mit Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis, Lungenemphysem, Lungefibrose (Sarkoidose), nach Lungenoperationen und speziellen Atemwegserkrankungen können beim Lungensport mitmachen. Eine ärztliche Voruntersuchung zeigt an, in welcher der vier verschiedenen Leistungsgruppen Sie trainieren sollten.

Gut zu wissen: Auch eine sehr eingeschränkte Belastbarkeit, etwa während einer Langzeit-Sauerstoff-Therapie, ist kein Hinderungsgrund für die Teilnahme am Lungensport!

Kosten
und Anmeldung

Für unsere Gruppen, die länger als 45 Minuten Trainingszeit umfassen, ist eine Mitgliedschaft erforderlich, da Infolge der speziellen Betreuung (besonderer Schwerpunkt auf atemtherapeutischen Übungen, zusätzliche ärztliche Untersuchung usw.) und den längeren Trainingszeiten (90 statt 45 Minuten) die Kosten für den ambulanten Lungensport Havelhöhe über dem von Krankenkassen finanzierten Regelsatz liegen.
In diesen Gruppen ist ein Mitgliedsbeitrag von 26,- € / Monat erforderlich. Sollte Ihre Krankenkasse den Lungensport nicht unterstützen oder haben sie eine private Krankenversicherung, erhöht sich der Mitgliedsbeitrag auf monatlich 35,- €.
Verstehen Sie den nötigen Mitgliedsbeitrag als effektiven Einsatz für mehr Gesundheit und Lebensfreude!
Sie können sich anmelden:


im Sekretariat, Tel.: 030 – 34 33 34 116


per Fax: 030 – 34 33 34 199


per Mail: ➜ info@lungensport-havelhoehe.de


oder direkt über die Übungsleiter


Anmeldeformular Kosten
Muster Kostenübernahme
Eine Mitgliedschaft in unserem Verein zur Nutzung unserer Lungensportgruppen ist nicht verpflichtend. Wir bieten auch Kurse für Nichtmitglieder an.
Beitragsordnung für Mitglieder
Die Aufnahme in die Gruppe kann nur nach ärztlicher Verordnung und rechtsverbindlicher Anmeldung zur Teilnahme an der Lungensportgruppe erfolgen. Diese ist auch ohne die schriftliche Bestätigung der Krankenkasse möglich.

Wir empfehlen, vor Beginn der Teilnahme, eine schriftliche Zusage der Krankenkasse zur Genehmigung des Lungensports, einzuholen. Diese können Sie beantragen, sobald Sie die ärztliche Verordnung (auf einem dafür vorgesehenen Formblatt Nr. 56) erhalten haben.

Das Original der Bewilligung muss bei uns eingereicht werden.Eine Mitgliedschaft ist freiwillig und erst bei schriftlicher Bestätigung und Vergabe einer Mitgliedsnummer durch die GLA gGmbH entstanden. Bei Austritt gilt beiderseits eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende. Bei Kündigung durch den Teilnehmer gilt das Eingangsdatum der Kündigung in der Mitgliederverwaltung. Die Kündigung muss schriftlich in Papierform, per Fax oder per E-Mail erfolgen und Bedarf keiner besonderen Form. Mitglieder sind in der Trainingszeit über die GLA gGmbH beim Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V. Unfall- und Haftpflichtversichert.

Wir weisen darauf hin, dass eine Teilnahme am Lungensport auch ohne Mitgliedschaft möglich ist. Diese Teilnahme erfolgt in einer gesonderten Gruppe, welche eine Trainingszeit von 45 Minuten umfasst und jegliche Zusatzleistungen ausschließt.

Die Kranken- und Ersatzkassen zahlen einen Regelsatz direkt an die GLA gGmbH. Eine Erstattung an den Teilnehmer erfolgt nicht. Die Krankenkassenleistung wurde bei der Beitragsbemessung der Mitgliedschaft berücksichtigt. Die 90-Minuten-Kurse mit spezieller, umfassender Betreuung und zusätzlichem Angebot übersteigen das finanzierte Leistungsspektrum der Krankenkassen. Wir erheben in diesen Gruppen einen Mitgliedsbeitrag von 26€ pro Monat. Sollte Ihre Krankenkasse den Lungensport nicht bezuschussen, beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag 35€.
Dieser erhöhte Beitrag wird auch fällig, wenn die bewilligte Verordnung abgelaufen bzw. die Übungseinheiten verbraucht sind und keine Anschlussbewilligung vorgelegt werden konnte. Mit privaten Krankenkassen ist eine Abrechnung unsererseits nicht möglich, daher entsteht für privatversicherte Teilnehmer immer der erhöhte Beitrag von 35€ im Monat. Zuzahlungen sind von dem Privatversicherten selbst von der Krankenversicherung einzufordern bzw. mit dieser abzurechnen.

Unsere Mitgliedsbeiträge sind jeweils zum 15. des laufenden Monats fällig. Wir empfehlen hier die Einrichtung eines Dauerauftrages. Ein Lastschriftverfahren bieten wir nicht an. Bei Zahlungsverzug behalten wir uns eine Mahnung mit Erhebung einer Mahngebühr in Höhe von 3€ vor.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Übungsleiter einen Urlaubsanspruch von 4 Wochen pro Jahr haben. Dieser Urlaub wird ggfs. über das Jahr hinweg verteilt. Die jeweiligen Zeiten werden von dem Übungsleiter rechtzeitig bekannt gegeben. Sollte es zu krankheitsbedingten Ausfällen des Übungsleiters kommen, so sind diese bis zu 3 x pro Jahr mit der Mitgliedsbeitragszahlung ebenfalls abgegolten. Für Ausfälle, die über die genannten Zeiten hinaus gehen, werden gezahlte Mitgliedsbeiträge unsererseits erstattet. Urlaubs- und Fehlzeiten in vorgenanntem Umfang wurden bei der Beitragsberechnung berücksichtigt.